Dessauer Wohnungsbaugesellschaft mbH
Ich suche...

Dessauer Wohnungsbau-
gesellschaft mbH

Ferdinand-von-Schill-Str. 8
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340 / 8999-0
E-Mail : info@dwg-wohnen.de

Antoinettenstrasse 34 - 38

Kantige „Platte“  wird zum „dynamisch geschwungenen Haus“

Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin!

Mit der Entwurfsgestaltung der Gebäudehülle beauftragte die DWG zum Ende des Jahres
das Planungsbüro arc architekturconzept aus Magdeburg, das auf umfangreiche Erfahrungen in der Neugestaltung von Plattenbauten zurück greifen kann.

Der Kern der von den Planern in den vergangenen Monaten entwickelten Idee ist es, aus einem alten kantigen, industriellen Plattenbau  ein dynamisch anmutendes, geschwungenes modernes Haus mit Flair zu entwickeln. Entworfen wurden Balkone mit einer dezent gebogenen Kubatur, die sich aus der Wohnscheibe heraus löst und gleichzeitig mit weichen Flügeln die Schmuckgiebel umfasst.
Eine gezielte Farbgestaltung an den Unterseiten der Balkonplatten vermittelt das Entwurfskonzept an Spaziergänger und Autofahrer und lässt somit aus der alltäglichen Sicht eines Vorbeigehenden ebenso ein interessantes Bild entstehen.
 
Die Eckbereiche erfahren eine Aufwertung durch die herumgezogenen Balkongeländer. Der Block wirkt nicht mehr wie eine Scheibe sondern als ganzheitliches Gebilde.
 
Für die Balkone wird eine leicht wirkende Stahlbetonkonstruktion aus gebogenen Fertigteilelementen vorgesehen, welche auf Stütz- und Schottelementen aufgestellt wird.
Die Betonfertigteile erhalten eine Farbbeschichtung.
 
Das Geländer der Balkone ist eine Stahlkonstruktion und wird mit einem metallischen Werkstoff wie Alu-Verbundplatten in hellem Farbton verkleidet. Durch die Oberflächenbeschaffenheit setzen sich die neuen Balkone bewusst von der Fassade ab.
Die Balkontrennwände sind eingekürzt und werden in der Front mit einer farbigen Platte als Zierelement fortgeführt.
Ein warmer Orangeton wird die Unterseiten der Kragplatten schmücken und gemeinsam mit dem sonnig gelben Trennelement in der Seitentrennwand wird die Farbkombination zu einer gemütlichen und behaglichen Atmosphäre auf der Westseite beitragen.
 
Die Gebäudelängsseiten erhalten eine neue Hülle aus Wärmedämmverbundsystem. Die vorhandenen Schmuckgiebel bleiben erhalten. Diese werden saniert, gereinigt und farblich gestaltet.

Senioren- und behindertengerechtes Wohnen im Fokus

Bei den Umgestaltungsmaßnahmen behielten die Planer die wohnungswirtschaftliche Zielsetzung im Blick, künftig ein senioren- und behindertengerechtes Wohnen zu ermöglichen. So werden Eingänge Nr. 34 und 36 barrierefrei erschlossen und neue, eingehauste Treppenanlagen mit Hublift errichtet.
Hierbei wird das geschwungene Leitbild der Balkonfassade auch auf der Gebäuderückseite fortgeführt. Eine Stahlkonstruktion mit verglasten Elementen wird die vorhandenen Eingangssituationen heller und größer erscheinen lassen.

Auch der Hauseingang Nr. 38 wird erneuert, wobei auf Grund der vorhandenen Grundstücksgegebenheiten auf den Einbau eines zusätzlichen Hubliftes verzichtet werden muss.

Im Rahmen der Umgestaltung wird aber auch hier ein barrierefreier Zugang gewährleistet, denn durch die Auflösung von Wohnungen im Erdgeschoss wird eine Verbindung der drei Häuser geschaffen, die eine uneingeschränkte Nutzung der barrierefreien Eingänge ermöglicht.
Im Gebäude und in den Wohnungen sind weitere Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen geplant:

  • Erneuerung der Sanitärstränge einschließlich Fliesenarbeiten in den Bädern
  • Erneuerung der Elektrosteigestränge und zentrale Anordnung der Zählerschränke
  • Umfangreiche Brandschutzmaßnahmen (z.B. Einbau von Brandsschutztüren in den Geschossen sowie im Keller, brandschutzgerechte Aufwertung der Abstellräume in den Treppenfluren einschl. Türen)
  • Energetische Dämmmaßnahmen im Drempel und an der Kellerdecke
  • Sanierung der Dachhaut
  • Malermäßige Sanierung der Treppenhäuser einschl. der Verbindungsflure
  • Sanierung von Leerwohnungen
  • Errichtung einer Feuerwehrzufahrt, balkonseitig
  • Wiederherstellung der Außenananlagen und Vornahme von Baumersatzpflanzungen

 

 

News & Aktuelles

Durch das hohe persönliche Engagement unserer Auszubildenden konnten wir mit DWG Junior ein erfolgreiches Projekt realisieren.

Weiterlesen

Die neueste Ausgabe des DWG-Journals steht zum Lesen oder zum Download bereit.

Weiterlesen

Unser Unternehmen ist bestrebt, die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Tierpark Dessau weiterzuführen.

Weiterlesen

Mit diesen Maßnahmen wollen wir die Attraktivität und damit die Lebensqualität des Bereiches im Herzen der Stadt weiter nachhaltig erhöhen.

Weiterlesen

Herzliche Einladung zum gemeinsamen Wohngebietsfest der DWG und dem WV am 18. August 2018 im Stadtpark Dessau.

Weiterlesen